Minerale und dessen Bedeutung, Wirkung und Anwendung

Silberobsidian – Ein leistungsstarker Heilstein zur Verbesserung der Wahrnehmung und Förderung der Heilung

Geschichte und Bedeutung des Silberobsidians

Obsidian trägt den Namen des Römers Obsius, der den ersten solchen Stein aus Äthiopien nach Rom brachte. In der Steinzeit bevorzugte man dieses vulkanische Glas zur Herstellung von Waffen, da es sich aufgrund seiner Bruchmuster genauso gut wie Feuerstein dafür eignete. Obsidian wurde in der Antike verwendet, um kunstvolle Objekte und Spiegel herzustellen, während die Ureinwohner Amerikas Waffen und Skulpturen daraus anfertigten. Bis heute wird Obsidian als Schmuckstein und für die Erzeugung von Kunstobjekten hochgeschätzt.

Vielfältige Mitglieder der Obsidianfamilie

Zu den unterschiedlichen Formen des Obsidians zählen Apachentränen (Rauchobsidian), Goldobsidian, Mahagoni-Obsidian, Regenbogen-Obsidian, Schneeflocken-Obsidian und natürlich der Silberobsidian.

Heilende und stärkende Wirkung des Silberobsidian

Silberobsidian ist dafür bekannt, die Wahrnehmung und das Verständnis zu verbessern. Darüber hinaus stärkt er das Bewusstsein und verleiht mehr Ausdauer.

Pflege des Silberobsidians

Es wird empfohlen, den Silberobsidian einmal im Monat unter fließendem lauwarmem Wasser zu entladen und ihn anschließend in der Sonne oder mit einem Bergkristall aufzuladen.

Anwendung des Silberobsidians für maximale Wirkung

Um die psychische Wirkung des Silberobsidians zu nutzen, reicht es aus, ihn einfach zu betrachten. Um seine körperliche Wirkung zu entfalten, sollte er direkt auf der Haut getragen oder auf die betroffenen Körperstellen aufgelegt werden.

Die Herstellung und Wirkung von Edelsteinwasser mit Silberobsidian

Silberobsidian kann sicher in Wasser gelegt werden. Das daraus resultierende Edelsteinwasser ist besonders kräftig und kann durch verschiedene Methoden wie Einlegen, Wasserdampf, Reagenzglas, Kristall-Einleiten, Edelsteinscheibe und Edelsteinschale hergestellt werden.

Chakra und Sternzeichen, die mit Silberobsidian verbunden sind

Obsidian hat eine besonders starke Wirkung auf das Wurzelchakra. Er ist zudem der Hauptstein für die Sternzeichen Schütze und Skorpion.

Die Entstehung von Silberobsidian

Obsidian, auch Vulkanglas genannt, entsteht, wenn Lavatropfen schnell durch Eis oder Wasser abkühlen. Die Art der Lava und die Geschwindigkeit der Abkühlung sind entscheidend für die Entstehung von Obsidian. Andernfalls können Bimsstein oder Pechstein entstehen. Obsidian besteht hauptsächlich aus Siliziumdioxid, enthält aber viele weitere Mineralien. Die dunkle Farbe wird hauptsächlich durch Eisenoxid bestimmt, während der silberne Schimmer auf fein verteilte Gasbläschen zurückzuführen ist. Obsidian wird nicht als Mineral, sondern als Gestein eingestuft. Er wird weltweit in allen Regionen gefunden, die vulkanischen Ursprungs sind.

Wo findet man Silberobsidian?

Silberobsidian kann in verschiedenen Teilen der Welt gefunden werden, einschließlich Armenien, Türkei, Island, Italien, Griechenland, Slowakei, Deutschland, Spanien, Kanada, USA, Mexiko und Chile.

Häufigkeit des Vorkommens

Obwohl Silberobsidian in vielen Teilen der Welt vorkommt, gilt er als relativ selten. Diese Seltenheit trägt zur besonderen Wertschätzung des Steins bei und macht ihn zu einem begehrten Element für Schmuck und Kunsthandwerk.