Minerale und dessen Bedeutung, Wirkung und Anwendung

Die Magie des Regenbogen-Obsidian

Der Regenbogen-Obsidian, ein schützender Heilstein, ist bekannt für seine kraftvolle Unterstützung bei der Wundheilung. Tauchen wir tiefer in die Facetten seiner Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, sowie die Methoden des Aufladens und vieles mehr ein.

Verschiedene Formen von Obsidian

Es gibt viele Varianten des Obsidians, wie zum Beispiel die Apachenträne (Rauchobsidian), Goldobsidian, Mahagoni-Obsidian, Obsidian, Regenbogen-Obsidian, Schneeflocken-Obsidian und Silberobsidian.

Die Geschichte des Regenbogen-Obsidians

Obsidian, benannt nach dem Römer Obsius, der den ersten Stein aus Äthiopien nach Rom brachte, hat eine reiche Geschichte. In der Steinzeit wurden aus diesem vulkanischen Glas bevorzugt Waffen hergestellt, dank seiner Bruchfestigkeit, ähnlich wie bei Feuerstein. In der Antike und bei den Ureinwohnern Amerikas wurde Obsidian zur Herstellung von Kunstgegenständen, Spiegeln, Waffen und Skulpturen verwendet. Obsidian ist bis heute ein beliebter Schmuckstein und wird auch zur Herstellung von Kunstgegenständen geschätzt.

Die heilende Wirkung des Regenbogen-Obsidians

Der Regenbogen-Obsidian ist bekannt dafür, Schutz zu bieten und geistige Kraft zu stärken. Er verbessert die Wahrnehmung, hilft, die eigenen Schwächen zu erkennen und unterstützt Therapien von Suchtkrankheiten.

Reinigung und Aufladung

Es wird empfohlen, den Regenbogen-Obsidian einmal im Monat unter fließendem lauwarmem Wasser zu entladen und danach in der Sonne oder mit einem Bergkristall aufzuladen.

Anwendung des Regenbogen-Obsidians

Für psychologische Wirkungen reicht das einfache Betrachten des Steins. Um seine körperliche Wirkung zu entfalten, sollte er mit direktem Hautkontakt getragen oder auf betroffene Körperstellen aufgelegt werden.

Edelsteinwasser mit Regenbogen-Obsidian

Regenbogen-Obsidian kann problemlos für die Herstellung von Edelsteinwasser verwendet werden. Die Wirkung dieses Wassers wird als besonders kräftig beschrieben.

Chakra-Ausrichtung und Meditation

Der Regenbogen-Obsidian kann für alle Chakren, vom Wurzelchakra bis zum Kronenchakra, verwendet werden.

Die Meditation mit dem Regenbogen-Obsidian wird vorwiegend erfahrenen Anwendern empfohlen, da er sehr stark wirkt.

Entstehung des Regenbogen-Obsidians

Obsidian oder Vulkanglas entsteht durch schnell abgekühlte Lavatropfen aufgrund von Eis oder Wasser. Die Lava-Zusammensetzung und die Abkühlungsgeschwindigkeit sind entscheidend für die Entstehung von Obsidian. Obsidian besteht hauptsächlich aus Siliziumdioxid, enthält aber noch eine Vielzahl weiterer Mineralien. Seine dunkle Farbe wird hauptsächlich durch Eisenoxid bestimmt, während sein Schimmern in allen Spektralfarben durch fein verteilte Wasserbläschen zustande kommt. Obsidian zählt nicht als Mineral, sondern wird den Gesteinen zugeordnet. Er wird weltweit in allen vulkanischen Gebieten gefunden.

Vorkommen des Regenbogen-Obsidians

Der Regenbogen-Obsidian ist in vielen Ländern zu finden, darunter Armenien, Türkei, Island, Italien, Griechenland, Slowakei, Deutschland, Spanien, Kanada, USA, Mexiko und Chile. Er ist relativ häufig anzutreffen.